Zuzana Giertlova
Dr. habil. Dipl.-Ing.

 
Telefon 089.85607878  
Fax
089.85663977  
Mobil 0160.96855565
 
E-Mail zuzana@giertlova.de  
Magdalenenweg 4, 82152 Planegg   Impressum
 
   
Dipl.-Ing. Fachbereich Holztechnologie an der Universität für Forst- und Holzwirtschaft, Zvolen, Tschechoslowakei
Promotion an der Forstwissenschaftlichen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München
(Dr. rer. silv.)
Habilitation im Fachbereich Sicherheit und Brandschutz
an der Fakultät für Sicherheitsingenieurwesen der Hochschule für Bergbau
Technische Universität Ostrava, CZ
   
seit 2000 Ingenieurbüro für Vorbeugenden Brandschutz und Sicherheit – Brandschutzconsulting
seit 2003 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Gebäudetechnologie und klimagerechtes Bauen,
Prof. Thomas Auer, Fakultät für Architektur, Technische Universität München
Fächer: Konzeptioneller Brandschutz, Arbeitssicherheit
   
   
Projekt Icade Premier Haus 1, Arnulfstraße 59, München
   
   
Architekt Ganzer Hajek Unterholzner / Louvieaux
   
   
Bauherr ICADE REIM Deutschland GmbH - Bureau de Munich
 
Projekt Generalsanierung Löwenbräukeller, Stiglmaierplatz, München
   
   
Projektleiter Hetfleisch & Leppert, Linsmayer Projekte
   
   
Auftraggeber Nymphenburg Immobilien AG, München
 
Objekt Kaufhaus LUDWIG BECK am Rathauseck, München
   
   
Architekt Dipl.-Ing. Architekt Helmut Köpf, Grünwalder Str. 41, 81547 München
   
   
Auftraggeber LUDWIG BECK AG, München
 
Projekt Entwicklungszentrum der Webasto AG, Standort Sonderflughafen Oberpfaffenhofen
   
   
Architekt Barth Architekten
   
   
Bauherr Webasto AG, Stockdorf
 
Objekt Sanierung Knorrhütte, DAV München & Oberland
   
   
Architekt Homann Zehl Architekten
   
   
Auftraggeber DAV München & Oberland
 
Objekt Cirkus Krone, Marsstr. 43, München,
Anbau eines Steuerungsraumes mit Büro und Lager
   
   
Architekt von Wallis & Weiss Architekten
   
   
Auftraggeber Cirkus Krone GmbH, München
 
Projekt Umbau, Modernisierung und Erweiterung des ehemaligen Jesuitenklosters in Wohnnutzung,
Zuccalistr. 16, München
   
   
Architekten Franke Rössel Rieger
   
   
Auftraggeber Mattusch Wohnbaugesellschaft mbH, München

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • Kačík, F - Giertlová, Z. - Marková, I. - Osvald, A. - Čunderlík, I. (2001): Chemische und mikrostrukturelle Veränderungen des Holzes infolge Brandbelastung. Buchverlag, Gräfelfing, 136 S.
  • Giertlová, Z. - Ambrozy. H.G. - Bergmeister, K. (2001): Brandverhalten von Bauteilen im Holzbau.
    Institut für Konstruktiven Ingenieurbau, BOKU, Wien, 124 S.
  • Giertlová, Z. - Bergmeister, K. - Marková, I. - Čunderlík, I. - Wegener, G. – Windeisen, E. (2001):
    Schwel- und Glimmverhalten von Dämmstoffen. Institut für Konstruktiven Ingenieurbau, Universität für Bodenkultur, Wien, 128 S.
  • Ambrozy, H.-G. – Giertlová, Z. (2005): Planungshandbuch Holzwerkstoffe. Springer Verlag, Wien-NewYork
  • Giertlová, Z. (2005): Fire Evacuation of People with Disabilities.
    In: Požární ochrana, XIV. ročník medzinárodní konference 14.-15.9.2005, VSB-TU, Ostrava, S. 120-125
  • Giertlová, Z. (2007): Stadium Safety. Fachtagung Bevölkerungsschutz, SPBI, VSB-TU Ostrava
  • Giertlová, Z. – Siebert, M. – Marková, M. (2008): Fire Fighting Water Retention,
    In: Požární ochrana, 9.-10.9.2008, VSB-TU, Ostrava, CZ

Forschungsprojekte (realisierte und beantragte Projekte, Auswahl)

  • Explosionsfähigkeit des Holzstaubes unter Berücksichtigung des Einflusses seiner physikalischen und brandschutztechnischen Parameter TU Zvolen; 1/1356/04 GD-27 (2027)
  • 2004-2006 Brandschutz im Holzbau FFF- Forschungsprojekt, Universität für Bodenkultur,
    Wien; 1999-2003
  • Verknüpfung des anlagentechnischen Brandschutzes mit haustechnischen Installationen
    High-Tech-Offensive Bayern, Holzbau der Zukunft Technische Universität München, 2005-2007
  • Urban Security Master Plan (USEMAP); FP7-SEC-2010-1 SEC 2010.2.3-1 Planning, (re)design, and (re)engineering of urban areas to make them less vulnerable and more resilient to security threats
    Projektkoordinator: Lehrstuhl für Bauklimatik und Haustechnik, Technische Universität München, 2009
  • Brandschutztechnisches Risikomanagement für Archive und Depot Forschungsantrag im Rahmen der Fördermaßnahme des Bundesministeriums für Bildung und Forschung KMU-innovativ: Forschung für die
    zivile Sicherheit; Projektkoordinator: Fraunhofer-Institut für Bauphysik, Institutsteil Holzkirchen
    Arbeitsgruppe Denkmalpflege, Präventive Konservierung, Valley, 2010
  • NOTAM - Anamnesehilfmittel für besondere Notfallpatienten
    Forschungsantrag im Rahmen der Fördermaßnahme des Bundesministeriums
    für Bildung und Forschung KMU-innovativ: Forschung für die zivile Sicherheit
    Projektkoordinator: Brandschutzconsulting, Giertlova, München, 2010

Seminare und Lehraufträge (Auswahl)

  • ZIV – Berufsbildung: Lehrgang Brandschutztechniker, Technologiezentrum der Kaminkehrerinnung,
    München, 2009; Seminar: Technische Baubestimmungen
  • Berufsbildungswerk der Versicherungswirtschaft in München e.V., 2010
  • Lehrgang: Technischer Underwriter der gewerblichen und industriellen Sachversicherung (DVA)
    Seminar: Bautechnik (Bauarten, Baustoffe / Bauteile, Gebäudekonstruktionen
  • Bauinnung Donau-Ries, 2010, Lehrgang Brandschutzfachkraft, Seminar: Technische Baubestimmungen
  • Lehrauftrag Brandschutz im Hochbau: Fakultät für Architektur und Bauingenieurwesen, Hochschule Augsburg

Mitgliedschaft in Organisationen

  • Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes e.V.
  • Österreichisches Normungsinstitut, Wien:
    FNA 006 Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen, AG 006.07 Brandverhalten von Fassaden
  • Climadesign e.V.: Verein zur Förderung des energie- und klimaoptimierten Bauens an der Technischen Universität München
  • Sdružení požárního a bezpečnostního inženýrství (SPBI), VSB - Technická univerzita Ostrava (Vereinigung Brandschutz- und Sicherheitsingenieurwesen an der Hochschule für Bergbau / Technische Universität Ostrava)
 
Meine befreundete Einsatztruppe:
Der vollzählige Lehrstuhl für Brandschutz der Technischen Universität Zvolen,
kollektives Mitglied bei der freiwilligen Feuerwehr